Kiyomori, Shigemori und die Mönche des Hieizan

Kiyomori, Shigemori und die Moenche des Hieizan


© Andreas Mrugalla